Topografie und Demografie

Nordkorea

Nordkorea
Nordkorea

Allgemeines

Die Demokratische Volksrepublik Korea hat eine Fläche von 122'000 km2. Die geographische Lage beträgt 124-131° östliche Länge und 38-43° nördliche Breite.

Es hat ca. 24 Millionen Einwohner, was eine Bevölkerungsdichte von 194 Personen pro km2 ausmacht. In Südkorea beträgt die Bevölkerungsdichte 488 Personen pro km2.

Nordkorea grenzt an die drei Länder China mit einer Grenzlänge von 1'416 km, Südkorea mit einer Grenzlänge von 238 km und Russland mit einer Grenzlänge von 19 km, was im Ganzen 1'673 km Grenzlänge ausmacht. Die Küstenlänge beträgt 2'495 km.

Die Hauptstadt ist Pjöngjang.

Flächennutzung

.......................

Pjöngjang

.......................

Hamhŭng

.......................

Namp’o

.......................

Paektusan

.......................

Kwanmo-bong

.......................

Puksubaek-san

.......................

Tumen

.......................

Yalu (Amrok)

.......................

Taedong-gang

.......................

Taesong-See

.......................

Demografie / Bevölkerungsentwicklung

.......................

Südkorea

Südkorea
Südkorea

Allgemeines

Die Republik Korea hat eine Fläche von 99‘000 km2. Die geographischen Koordinaten sind 126-132° östliche Länge und 33-38° nördliche Breite.

In Südkorea leben gut 50 Millionen Menschen, was mehr als doppelt so viele sind wie in Nordkorea. Da die Fläche Nordkoreas aber grösser ist als die Südkoreas beträgt die Bevölkerungsdichte in Nordkorea nur 194 Personen pro km2, in Südkorea dagegen 491,5 (Im Jahr 2007, heute werden es noch mehr sein). Ausserdem leben 81 % der Bevölkerung in den Städten.

Das einzige Land, das an Südkorea grenzt ist Nordkorea mit 238 km Grenzlänge. Ansonsten wird der Staat mit 2‘413 km Küstenlänge von Meer umgeben.

Ein Drittel der Fläche Südkoreas besteht aus den Gebieten an der Westküste und im Südosten. Dort ist das Land eben und mit Hügeln durchzogen. Die meisten Einwohner leben in diesem Gebiet des Landes. Der Rest von Südkorea ist gebirgig und bewaldet. Es gibt zwar nur selten grosse Höhen, aber ein sehr steiles Relief. Südkorea wird von fünf Gebirgen durchzogen, das grösste davon ist das Taebaek-Gebirge.

In Südkorea gibt es pro Jahr etwa 20 Erdbeben, 9 davon sind wahrnehmbar. Die Anzahl Erdbeben hat seit 1992 zwar wieder zugenommen, ist aber für diese Region immer noch sehr gering. In Japan gibt es jährlich rund 1'200 wahrnehmbare Erdbeben.

Es gibt in Südkorea keinen aktiven Vulkanismus.

Die Hauptstadt ist Seoul.

Flächennutzung

.......................

Seoul

.......................

Incheon

.......................

Busan

.......................

Hallasan

.......................

Jirisan

.......................

Seoraksan

.......................

Nakdonggang

.......................

Hangang

.......................

Jejudo

.......................

Demografie / Bevölkerungsentwicklung

.......................

Quelle: Wikipedia, die freie Enzyklopädie